Jerusalem – La Ville des deux Paix

Montserrat Figueras, Lior Elmalich, Mufahak Shahin Khalil, Yair Dalal, Razmik Amyan, Marc Mauillon, Begoña Olavide, Lluis Vilamajó, Omar Bashir, Andrew Lawrence-King, Gaguik Mouradian

jerusalem_jahrespreise2009Mehr als 3000 Jahre umspannt Jordi Savalls Aufnahmeprojekt, das dieser zusammen mit seinem Ensemble Hespèrion XXI und vielen gleichgesinnten Künstlern aus dem Mittelmeerraum der Stadt Jerusalem gewidmet hat. Die einleitende Fanfare erinnert an die legendären "Posaunen von Jericho". Alttestamentarische und frühchristliche Gesänge, Kreuzfahrerlieder sowie arabische und osmanische Musik, auch ein armenisches Klagelied und das Totenlied eines Überlebenden von Auschwitz schließen sich an. Die Sänger und Instrumentalisten verstehen Jerusalem als Stadt des himmlischen und des irdischen Friedens. Jordi Savalls kultureller Brückenschlag ist einzigartig. Ein mediterraner Europäer besinnt sich auf die Überlieferung des orientalischen Musizierens. Zum musikalischen Reichtum gesellt sich eine zutiefst humane Botschaft – insgesamt ein ergreifendes Dokument (Für die Jury: Ludolf Baucke)

Ensembles: Al-Darwish (Groupe Sufi de Galilea), Hespèrion XXI, La Capella Reial de Catalunya, Les Trompettes de Jéricho, Ltg. Jordi Savall
Alia Vox AVSA 9863 (2 SACD; Vertrieb: Helikon Harmonia Mundi)

 

 

 

 

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg