Thomas Azier: Rouge

Thomas Azier: Rouge

Was ist ein perfektes Popalbum? Schwierige Frage. Der junge Holländer Thomas Azier, Jahrgang 1987, kommt einer Antwort sehr nahe. Er hat als Songwriter ein untrügliches Gespür für Melodie und Timing. Nichts wirkt überflüssig, nichts zieht sich in die Länge. Als roter Faden hält sein Klavierspiel elegische Gesangsnummern und hymnischen Elektropop zusammen. Dabei scheut Azier in den zehn Tracks auf „Rouge“ weder Melancholie noch Pathos noch Theatralik und balanciert virtuos auf dem schmalen Grat zwischen Kitsch und Kunst. „Rouge“ ist gespickt mit pulsierender Elektronik und unwiderstehlichen Mitsingrefrains. Die Klangqualität ist hervorragend: glasklar in den Höhen, kraftvoll in den Bässen. Perfekt. (Für den Jahresausschuss: Manfred Gillig-Degrave).

Hörbeispiele durch Klick auf das Cover

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Archiv Jahrespreise