Ehrenpreisverleihung an Klaus Buhlert im Rahmen der Leipziger Buchmesse

Ehrenpreisverleihung "Preis der deutschen Schallplattenkritik" 2016 an Klaus Buhlert Leipzig. Klaus Buhlert, der für seine Hörspielinszenierungen, die große Schlüsselwerke der Weltliteratur wie "Ulysses" oder "Meister und Margarita" in beste Wort- und Klangkunst verwandeln, vom Jahresausschuss des Preises der deutschen Schallplattenkritik e.V. zu einem der drei Ehrenpreisträger des Jahres 2016 gekürt wurde, präsentierte während der Leipziger Buchmesse bei LEIPZIG HÖRT / LEIPZIG LIEST am 23. März 2017 in der Alten Handelsbörse im Zentrum der Stadt sein neuestes Werk: „Das Schloss“ von Franz Kafka. „So klingt Kafka – »Das Schloss« inszeniert von Ehrenpreisträger Klaus Buhlert“ hieß die vom Hörverlag ausgerichtete Veranstaltung, bei der Klaus Buhlert, die Schauspielerin Corinna Harfouch, eine der Hauptdarstellerinnen des aktuellen Projekts, Herbert Kapfer vom BR und PdSK-Juror Wolfgang Schiffer in einer Art Werkstattgespräch einen Blick hinter die Kulissen der Studioarbeit warfen. Am Beispiel von Hörspielausschnitten und Lesungen von Originalpassagen des Romans unternahmen sie den Versuch, dem Zuhörer zu vermitteln, worin die künstlerische Herausforderung besteht und wie komplex es ist, das geschriebene Wort in ein vollendetes akustisches Werk zu bringen. Das Überreichen der Urkunde zum Ehrenpreis 2016 durch Wolfgang Schiffer an Klaus Buhlert bildete den feierlichen Abschluss des Abends. Auf dem Foto (v.l.n.r.) Ellen Schweda (MDR), Wolfgang Schiffer (Juror und Laudator), Klaus Buhlert (Ehrenpreisträger), Herbert Kapfer (BR) und Corinna Harfouch. Foto: Renate Schönbeck

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg