Hanns Eisler: Jahrespreisverleihung an das Lied-Duo Steffen Schleiermacher und Holger Falk

180325-pv-holgerfalk-by-magdalenadeigendesch-webStuttgart. Eigens zu Ehren der Jahrespreisträger Steffen Schleiermacher (Klavier) und Holger Falk (Bariton) veranstaltete die Internationale Hugo-Wolf-Akademie am 25. März 2018 ein gut besuchtes Sonderkonzert im Hospitalhof in Stuttgart. Sie führten ausgewählte Stücke aus dem mehr als 500 Werke umfassenden Liedschaffen Hanns Eislers vor, angefangen vom Stempellied aus dem Jahr 1929 über Mutterns Hände von 1959 bis zu Hanns Eislers Ballade Bleib gesund mir, Krakau, das Eisler nur wenige Tage vor seinem Tod 1962 schrieb, und erklärten zugleich in inspirierten Moderationen die Widersprüche und Einmaligkeiten dieses Œuvres. "Falk verfügt über eine Fülle von unterschiedlichen Klangfarben, er deklamiert ungekünstelt, natürlich, mal agitierend, mal schlicht und zurückhaltend; Schleiermacher bringt bei den Brecht-Vertonungen mit kleinen Irritationen einen Schuss Dialektik ins Spiel", heißt es unter anderem im Begründungstext von Susanne Benda für den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik (PdSK e.V.). Ausgezeichnet wurde das Lied-Duo für die CD "Hanns Eisler: Lieder Vol.1. Songs und Balladen 1929-1937". Inzwischen ist schon die zweite Doppel-CD ihrer exemplarischen, auf vier Ausgaben angelegten Eisler-Edition beim Label Dabringhaus und Grimm erschienen. Den Preis überreichte Dr. Eleonore Büning, Vorstandsvorsitzende des PdSK e. V. (v.l.n.r.: Steffen Schleiermacher, Dr. Eleonore Büning, Holger Falk, Foto: Magdalena Deigendesch)
Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg