Shannon Shaw: Shannon In Nashville

06-shannonshaw_nashvilleAls Shannon & The Clams ist sie ein Kind der Do-It-Yourself-Garagen-Szene in Kalifornien, wo sie mit herzerfülltem Doo Wop Rock'n'Roll die Hütten heizte. Diesem Charme erlag auch Produzent Dan Auerbach (The Black Keys) und lockte das unbeschriebene Blatt in sein Easy Eye Studio, Nashville, wo sie ohne ihre vertraute Band, dafür mit gestandenen Session Playern wie Gene Chrisman (Elvis Presley, Aretha Franklin) und Bobby Wood (Jerry Lee Lewis, Wilson Pickett) einen klassischen Pop-R&B Sound neu auflegte. Ihre Aufregung sei nicht in Worte zu fassen gewesen, sagt sie. Shannon kennt keine Noten, hat diesmal auch auf ihr Bass-Spiel verzichten müssen, was jedoch kein zu hoher Preis ist für ein so sensationell dichtes Retro-Album. Die Anspielung im Titel auf "Dusty (Springfield) in Memphis" weist den Weg. (Für den Jahresausschuss: Christine Heise) 

Hörbeispiele durch Klick auf das Cover

Joomla "wookie mp3 player 1.0 plugin" by Sebastian Unterberg

Archiv Jahrespreise