Bestenlisten

Mit einem Platz auf der Bestenliste werden vierteljährlich die besten und interessantesten Neuveröffentlichungen der vorangegangenen drei Monate ausgezeichnet. Bewertungskriterien sind künstlerische Qualität, Repertoirewert, Präsentation und Klangqualität.

Die Longlists sind ab 2014 direkt bei jeder Bestenliste hinterlegt.

Bestenlisten

Kammermusik

Schulhoff: Sämtliche Streichquartette

Erwin Schulhoff: Sämtliche Streichquartette. Alma Quartet. 2 CDs, Gutman Records 161 (Eigenvertrieb/www.gutmanrecords.com)

Schulhoff starb 1942 im Lager Wülzburg an Tuberkulose. Sein Werk geriet, wie es dem vielen jüdischer Komponisten erging, in Vergessenheit. Seit den Neunzigern hat sich das allmählich geändert, und jetzt legte das Alma Quartet, zusammengesetzt aus Musikern des Amsterdamer Concertgebouw Orkest, erstmals eine Gesamtaufnahme seiner Streichquartettmusik vor. Schulhoffs frühe Quartette stehen noch in der klassisch-romantischen Musiktradition. Nach dem ersten Weltkrieg ließ er sich von Dadaismus, Jazz oder Tango Nuevo inspirieren. Durch ein sensibles, strukturell klares Musizieren sowie durch klangliche Homogenität und rhythmische Verve erweisen sich die Musiker des Alma Quartets als wunderbare Anwälte einer durch hintergründigen Witz und Experimentierfreude geprägten Musik. Für die Jury: Elisabeth Richter

Open