Wer wir sind

Im Verein »Preis der deutschen Schallplattenkritik« haben sich Musikkritiker und Journalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengeschlossen, um regelmäßig herausragende Musik- und Wortproduktionen auszuzeichnen. Dieses Gremium aus maximal 160 Juroren legt Wert darauf, zu unabhängigen Urteilen zu finden, unbeeinflusst von den Interessen der Tonträger- und/oder Hörbuchproduzenten.

Die Jurorinnen und Juroren des PdSK e.V. sichten und prüfen Quartal für Quartal alle aktuellen Neuveröffentlichungen. Jeweils fünf Juroren*innen bilden eine Fachjury. Mit den zur Zeit 32 Fachjurys ist die gesamte Bandbreite der unterschiedlichsten Genres abgedeckt, von der Symphonik über die Oper bis zu Cembalomusik und Wortkunst, vom Jazz über Folklore und Heavy Metal bis zu Rock und HipHop. Die Jurorinnen und Juroren geben vierteljährlich Bestenlisten heraus, außerdem verleihen sie einmal jährlich in öffentlichen Veranstaltungen Jahres und Ehrenpreise an Künstler und Produzenten sowie in unregelmäßigen Abständen die »Nachtigall«, als höchste künstlerische Auszeichnung. Alle Preisträger, vom Bestenlistentitel bis zur Nachtigall, sind berechtigt, das Gütesiegel »Preis der deutschen Schallplattenkritik« als Sticker zu nutzen.

Geschichte des PdSK

Der »Preis der deutschen Schallplattenkritik« wurde 1963 von dem Bielefelder Verleger Richard Kaselowsky jr. gestiftet. Anfangs wurden die Preisträger ermittelt von einer unabhängigen Jury, bestehend aus 44 Schallplattenkritikern, die Preise wurden in Hamburg vergeben. 1979 formierten sich die Juroren neu. Sie verzichten seither konsequent auf jegliche Unterstützung durch den Bundesverband der phonographischen Wirtschaft. 1980 wurden erstmals Vierteljahreslisten neben den Jahrespreisen erarbeitet. Seit 1989 agiert der PdSK als ein eingetragener Verein. 2013 feierte der PdSK seinen fünfzigsten Geburtstag – und zugleich den 34. Jahrestag der Unabhängigkeit. Im Februar 2018 wurde die Geschäftsstelle von Bonn zurück nach Berlin verlegt.

Im Vorstand des PdSK e.V. arbeiten zur Zeit die Juroren Dr. Eleonore Büning (1.Vorsitzende) sowie Sabine Fallenstein und Torsten Fuchs. Schatzmeister ist seit November 2012 Dr. Christian Kröber. Zum Ehrenvorsitzenden wurde Ingo Harden berufen, der von 1973 bis 2000 als Sekretär des PdSK tätig gewesen war.

Open