Ehrenpreise

Ehrenpreise in Form von Urkunden vergibt der Jahresausschuss des PdSK e.V. an herausragende Persönlichkeiten, die sich als Interpreten, Künstler oder Produzenten um die Musikaufzeichnung auf Ton- und Bildtonträgern besonders verdient gemacht haben.

Jazz, Rock, Pop

Peter Brötzmann  © Harald Krichel
© Harald Krichel

Peter Brötzmann

Er gehört zu den großen Freigeistern des deutschen Jazz. Peter Brötzmann, Saxophonist, Bandleader und Komponist, ist eine Persönlichkeit und ein Unikat: Für ihn, der einst als bildender Künstler anfing, gab und gibt es keine Kategorien. Er hat mit vielen Konventionen gebrochen, war dabei aber nie unversöhnlich. Provokativ, ungeschliffen, doch auch hochsensibel, ist er über Jahrzehnte seinen Weg gegangen und hat mehr als einmal die Hörgewohnheiten der Menschen auf den Kopf gestellt – mit seinem martialischen Werk »Machine Gun« von 1968 zum Beispiel oder mit seinen hochenergetischen Auftritten bei Festivals in aller Welt. Wie nur wenige deutsche Jazzmusiker konnte er sich jahrzehntelang auch im Jazz-Mutterland USA behaupten und nicht zuletzt mit seinen namhaft besetzten »Chicago«-Ensembles Maßstäbe im großformatigen Avantgarde-Jazz setzen. Peter Brötzmann ist ein Gesamtkunstwerk, das den Ehrenpreis vom PdSK mehr als verdient hat. Für den Jahresausschuss: Matthias Wegner

Da nicht absehbar ist, wann wir unseren Preisträger live feiern und ehren können, wird die offizielle Laudatio für Peter Brötzmann auf YouTube verlesen.

Open