Jury

Das unabhängige Gremium aus zur Zeit 154 Jurorinnen und Juroren ist so heterogen wie die Bandbreite der Musikgenres und Wortproduktionen. Aktuell gibt es 32 Jurys. Pro Jury ermitteln und bewerten fünf Experten die besten Neuproduktionen. Allen Jurorinnen und Juroren gemeinsam ist eine profunde Kenntnis des Genres, mit dem sie befasst sind. Alle Jurymitglieder des PdSK e.V. üben ihr Amt beim »Preis der deutschen Schallplattenkritik« ehrenamtlich aus.

Jury Klassisches Lied und Vokalrecital

Stephan Mösch

Stephan Mösch

Stephan Mösch, geboren 1964, absolvierte ein Doppelstudium: Musik-, Theater- und Literaturwissenschaft in Berlin, sowie Gesang in Berlin und Stuttgart. Er war Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Richard-Wagner-Stipendienstiftung. Noch während des Studiums wurde er mit dem Domgraf-Fassbaender-Preis ausgezeichnet (1989) und war Preisträger beim Deutschen Musikwettbewerb (1990). 2001 promovierte er an der TU Berlin mit einer Studie über Boris Blacher (Der gebrauchte Text, Stuttgart 2002). Die mehrfach ausgezeichnete Habilitationsschrift mit dem Titel Weihe, Werkstatt, Wirklichkeit. Wagners »Parsifal« in Bayreuth 1882–1933 erschien 2012 in zweiter Auflage bei Bärenreiter. Seit dem Wintersemester 2013/14 ist Stephan Mösch Professor für Ästhetik, Geschichte und künstlerische Praxis des Musiktheaters an der Hochschule für Musik in Karlsruhe.

Von 1994–2013 arbeitete er als verantwortlicher Redakteur für die Fachzeitschrift Opernwelt (Berlin). 2004 wurde Opernwelt mit der Gottlob-Frick-Medaille in Gold ausgezeichnet. Stephan Mösch schreibt seit 1996 auch für das Feuilleton der F.A.Z.. Für Radioanstalten der ARD ist er als Autor und Moderator tätig. Wiederholt wurde er als Experte zu Fernsehsendungen eingeladen, unter anderem zu Live-Übertragungen von den Bayreuther Festspielen 2011, 2012 und 2015 (Arte, ZDF/3sat, BR). Er ist Jurymitglied zahlreicher internationaler Wettbewerbe für Gesang, Regie und Bühnengestaltung.

Open