Jury

Das unabhängige Gremium aus zur Zeit 154 Jurorinnen und Juroren ist so heterogen wie die Bandbreite der Musikgenres und Wortproduktionen. Aktuell gibt es 32 Jurys. Pro Jury ermitteln und bewerten fünf Experten die besten Neuproduktionen. Allen Jurorinnen und Juroren gemeinsam ist eine profunde Kenntnis des Genres, mit dem sie befasst sind. Alle Jurymitglieder des PdSK e.V. üben ihr Amt beim »Preis der deutschen Schallplattenkritik« ehrenamtlich aus.

Jury Blues

Tom Schroeder

Tom Schroeder

Tom (Thomas) Schroeder, geboren 1938 in Grünberg/Niederschlesien (heute Zielona Góra/Polen), lebt in Mainz-Gonsenheim. Teamplayer, Autor, Moderator, Veranstalter: Mehr als 2.000 Radiosendungen mit Folk & Blues, Song & Chanson, Kabarett & Comedy, Jazz & Lyrik, Rock & Roots (WDR seit 1967, HR seit 1970, SWR seit 1974). Bis 2003 festangestellter Musik- und Unterhaltungsredakteur bei SWR1 in Mainz. Co-Autor der Fernsehserie »Sympathy for the Devil« (1972ff., Redaktion: Horst Königstein, NDR).

Als »sozialdemokratischer Hippie« (Thomas Leif) Mitveranstalter von Festivals: Internationale Essener Song Tage (IEST 1968); Burg Waldeck Festivals (1969, 1993–1997).

1975 Gründung des bis heute erfolgreichen Mainzer Open Ohr Festivals, zusammen mit Uli Holzhausen, Günter Schreiber, Reinhard Hippen (with a lot of little help from their friends Rolf Schwendter, Martin Degenhardt, Walter Mossmann, Isolde Schroeder-Gsell u. v. a.).
Seit 1981 Internationales Lahnsteiner Bluesfestival, gemeinsam mit u. a. Manfred Miller, Thomas Dittrich, Detlef Gattner, Christian Pfarr, Jürgen Hardeck, Sonja und Markus Graf.

Auszeichnungen: Blues-Louis (SWR-Blues-Preis, 2004), Peter-Cornelius-Plakette (für Verdienste um das Musikleben in Rheinland Pfalz, 2005).

Mag das Credo seines ehemaligen Gonsenheimer Nachbarn Herbert Bonewitz: »Wenn’s zum Heule nit langt – dann lacht!«

Open